Städte, Landschaften und Blumen sind Inspiration für meine Bilder.

Alle Sinne auf den Malprozess zu konzentrieren gelingt mir am besten bei der Pleinairmalerei.

Mit Papier, Farben, Pinseln, Wasser und einem Hocker ausgestattet, suche ich einen Platz vor dem Motiv. Ob auf dem Grünstreifen einer Autobahn, einer Ecke auf einem belebten Markt oder auf der Parkbank. Für 2 – 4 Stunden kann ich dort eine Verbindung mit dem Motiv eingehen und mich ganz in der Malerei verlieren.

Das Motiv und die Beziehung zur Umgebung, das Wetter und die Menschen vor Ort beeinflussen den kreativen Prozess und finden schließlich im fertigen Bild ihre Entsprechung. Daher ist auch kein Bild wie das andere, denn jeder Moment ist anders. Schließlich malt auch oft der Zufall mit, denn gerade die Aquarellmalerei verlangt, dass man auch los lässt, damit sich das Bilder „selber malen kann“.

Obwohl ich auch Tusche, Acryl oder Tinte verwende, sind meine Bilder mit ihren ausdrucksstarken Farben immer als Aquarelle erkennbar. Dabei spielen für mich die Regeln der klassischen Aquarellmalerei keine große Bedeutung, denn ich habe für mich viele andere Techniken entdeckt, die ich in meiner Malerei verwende. Hierbei gilt es oft auch mit Mut bereits erschaffenes wieder zu zerstören um Raum für Neues zu schaffen. Dies hinterlässt im fertigen Bild immer Spuren, die in Verbindung mit dem neu Geschaffenen besonders interessante Elemente im fertigen Aquarell erzeugen. Auch Arbeitsspuren beleben die Bilder und erhalten zusätzlich neue Interpretationsmöglichkeiten.

Dem Betrachter bietet sich meist ein Moment des Wiedererkennens, der gleichzeitig dazu auffordert die festgefahrenen Sehgewohnheiten in Frage zu stellen und sich mit dem Motiv neu auseinander zu setzen.

Mir ist die Farbigkeit meiner Bilder besonders wichtig, denn sie unterstützt die spezielle Stimmung und den Charakter des Aquarells.

Meine Leidenschaft für's Aquarell teile ich inzwischen auch in Kursen und Workshops mit anderen begeisterten Künstlern.

 

Christian Gödert

 

 
 
   

Vita

Ich bin Jahrgang 1961 und wohne in Wasserliesch.

Ich setze mich seit 1997 intensiv mit dem Aquarell auseinander.

In Seminaren und Malreisen im In- und Ausland habe ich meine Malkunst sowohltechnisch als auch thematisch erweitert.

 

 

Kurse / Malreisen / Preise

2019 - Niederlande, Nancy, Elsaß, Gotthard, Gardasee, Stilfser Joch, Bad Säckingen

2018 - Region Trier/Luxemburg, Holländische Küste, Perigord, Irland

2017 - Loire (F), Mosel (D), Holländische Küste (NL) u.a.

2016 - Rom (I), Mosel (D), Blumen Kurse mit S. Hilscher, E. Memmler, B. Vogel

2015 - Apulien (I), Stade/Hamburg (D), Saar/Lor/Lux

2014 - Lissabon (P), Bretagne (F), Paris (F)

2013 - Stade (D), Leipzig (D), Naturns (I), Pertisau (A)

2013 - 2. Preis bei Pintura Rapida in Weiskirchen

2013 - Ankauf eines Bildes in den permanenten Bestand der Artothek Trier

2012 - Paris (F) mit Bernhard Vogel, London (GB)

2011 - Berlin (D), Mainz (D) mit Bernhard Vogel, Porto (P)

2011 - 3. Platz beim Kunstpreis der Trier-Galerie

2010 - Amsterdam (NL), Bodensee (D), Toskana (I)

2009 - Bruegge (B), Toskana (I) - Gewinner Wettbewerb "Neujahrskarte Eurostat 2010"

2008 - Rheintal mit Bernhard Vogel (D)

2006 - Erster Platz beim Malen am Kanal in Oberbillig (Kat. Amateure)

2006 - Venedig mit Bernhard Vogel (I)

2005 - Speyer mit Martin Lutz (D) und Toskana mit Eckhard Funck (I)

2004 - Speyer mit Martin Lutz (D)

2003 - Algund mit Eckhard Funck (I) und Odenwald mit Giesla Droescher (D)

2002 - Elba mit Lothar Wurm (I)

2001 - Varage mit Brigitte Orth (F)

2000 - Darss mit Eckhard Funck (D)

1999 - Toskana mit Eckhard Funck (I)

1997 - erste Aquarell Kurse 

 

Ausstellungen

2019 - Markt der Künste, EKA Trier; Brüderkrankenhaus Trier

2018 - Markt der Künste, EKA Trier

2017 - Praxis Schaaf, Petrisberg Trier

2016 - HNO-Gemeinschaftspraxis Dres. Fachinger, Pappert, Preuss in Trier

2015 - Europäische Rechtsakademie (ERA) Trier (Einzelausstellung)

2014 - Weisshaus Trier (Einzelausstellung)

2014 - Gasthaus Linden, Ayl (Einzelausstellung)

2013 - Teilnahme an der Artothek der TUFA Trier

2013 - Gasthaus Linden, Ayl (Einzelausstellung)

2012 - Teilnahme an der Artothek der TUFA Trier

2011 - Brüderkrankenhaus Trier (Einzelausstellung)

2011 - Teilnahme an der Artothek der TUFA Trier

2010 - Teilnahme an der Artothek der TUFA Trier

2010 - Eurostat, Luxembourg (Einzelausstellung)

2009 - Weingut Apel, Nittel (Einzelausstellung)

2007 - Raum für Kunst, Konz

2006 - Europäische Kommission, Luxembourg (Einzelausstellung)

2005 - Europäische Kommission, Luxembourg (Einzelausstellung)

2005 - Teilnahme am Artothek Programm der TUFA Trier

2004 - Niederprümer Hof, Schweich

2004 - Hotel Ambiente, Trier-Zewen (Einzelausstellung)

2004 - Europäische Kommission, Luxembourg (Einzelausstellung) 

 

Hier finden Sie ein Künstlerporträt von Anne Damiani in französischer Sprache zu meiner Person.